Be Mine Forever of Clear Passion (Coco)

 

Geboren am 10.07.2015

FCI COR A 4548-15 / 111

K9data: Ahnentafel/Pedigree Coco

Be mine forever of Clear Passion (Coco) geboren am 05.06.2015, ist eine sehr hübsche Hündin, die von meiner kleinen Tochter ausgewählt wurde und die auch meine Tochter sofort in Beschlag genommen hat. Als wir im Sommer 2015 nach Welpen geschaut haben, sind wir auf den „Clear Passion Kennel“ gestoßen. Anfang September sind wir zu der Züchterin gefahren um uns die Welpen anzuschauen. Unsere Mädchen waren dabei. Eine süße Hündin ist auf unsere kleine Tochter zugelaufen und hat sich in ihrem Schoß breitgemacht. Da war‘ s um sie geschehen und um uns andere auch. Nun haben wir das Mädchen gekauft. Mitte September kam dann Coco zu uns. Sie war so süß und so lieb! Hat sich bei uns gleich wohl gefühlt und hat uns alle sofort akzeptiert. Sunny und Bambi haben sie auch, nachdem sie an ihr geschnuppert haben, gemocht. Sunny hat sogar mit Cocos Erziehung angefangen. Bambi hat sich zum Kasper gemacht indem er in geduckter Haltung auf Baby gemacht hat und so mit ihr gespielt. Anfangs, als sie Bambis „Gebrumme“ hörte, war das Mädchen ängstlich und legte sich sofort auf den Rücken, aber bald hat sie bemerkt, dass er nur mit ihr „reden“ will und das Brummen zu ihm gehört und nicht gefährlich ist. 

Nun haben wir mit der Erziehung angefangen. Coco war auch so ein Hündchen, das lieber drinnen wie draußen ihr Geschäft gemacht hat. Oh, je! Der harte Kampf hatte begonnen… Viele, viele Monate später haben wir endlich die Sauerei im Griff gehabt. Es hat wohl so lange gedauert, weil ich sie nicht in die Reisebox einsperren wollte. Hatte Mitleid mit ihr und so habe ich ständig putzen müssen. Autofahren hasst das Mäuschen wie die Pest. Sie wird bald ein Jahr alt und will immer noch nicht ins Auto. Die lange Reise vom Züchter bis zu uns hat sie wahrscheinlich fertiggemacht. Nun Fahren wir eben so wenig wie möglich und wenn wir doch mal fahren müssen, dann bekommt sie Reisetabletten. Nach der Fahrt frisst sie viele, viele Stunden gar nichts und spielt die beleidigte Leberwurst.  

Coco liebt meine kleine Tochter sehr und sie liebt Coco abgöttisch. Die Zwei sind ein tolles Team. 

10.06.2016 – Coco ist 1 Jahr alt geworden!  

Coco hat sich zu einer richtigen Schönheit entwickelt. Diese Hündin ist wirklich ein großes Plüschtier und schaut immer so gepflegt aus als ob sie gerade aus der Vitrine ausgestiegen ist. Coco weißt, dass sie wunderschön ist und lässt sich sehr gerne fotografieren. Sie posiert richtig dafür. Bis zur Coco durften unsere Hunde nicht aufs Sofa. Coco darf alles… Mein geliebter Ehegatte lässt sich von seiner Diva um die Pfote wickeln😊. Diese Hündin ist nicht nur schön: Sie ist klug (wird von meinem Mann als „Intelligenzbestie“ bezeichnet), sie ist einigermaßen gut erzogen, liebt Menschen und in Kindern ist sie vernarrt. Meine Tochter Jeanny ist ihr Favorit und das war von Anfang an so. Gipsy, unsere andere junge Hündin ist ihre Spiel- und Kuschelgefährtin. Die zwei Mädchen sind ein großartiges Team.  

Negative Eigenschaften hat unsere Schönheit auch: Sie ist ängstlich und ich weiß nicht warum, denn sie hat bei uns nichts Negatives erfahren. Sie mag keinen Donner und kein Feuerwerk, sie geht ins Wasser nur bis zu den Zitzen und sie kann NICHT SCHWIMMEN! Naja, das muss sie auch nicht, aber eine Schande ist es schon: Ein Retriever, der kein Wasser mag. Puhhh!  

Was sie noch tut ist… sich in dem Kacka wälzen. Pfui Teufel! Gülle finde ich nicht mehr lustig, aber sie findet die Dusche, die danach kommt auch nicht lustig😊. 

05.06.2017 – Coco wird zum ersten Mal Mama. Der Papa der Welpen ist Mali of Be My Forever (Sohn von Sunny und Bambi von dem 10-ner Wurf) 

Die Geburt hat sie in Windeseile gemeistert. Die Wurfkiste hat ihr nicht „geschmeckt“, also hat sie das erste Baby in meiner Hand geworfen, das 2, auf dem Ledersofa und das 3. gleich danach auf die Decke auf den Boden. Das nächste Baby wollte sie auf dem Sessel bekommen und das habe ich ihr nicht erlaubt. Da war zu wenig Platz und das Werfen auf dem Sessel war mir zu gefährlich. Ich kam echt ins Schwitzen. Coco ist sehr schmerzempfindlich und denke, dass sie durch diese Rennerei den Schmerzen entfliehen wollte. Abgenabelt hat sie die Babys auf Millimeter genau. Sie wusste auch instinktiv, dass sie die Welpen durchs Lecken anregen muss. Die Kleinen habe ich angedockt und sie hat sich, obwohl sie Schmerzen hatte, einfach toll um ihre Babys gekümmert. Tolle Hündin! Nachdem Coco noch 2 Babys im Hundebettchen geworfen hatte, musste sie raus. Babys ins Körbchen auf die Wärmeflasche eingepackt, Tor zum Garten zugemacht, sonst wäre sie zum Busch gelaufen um das nächste Baby in ihrem Loch unterm Busch zu werfen und ich führte sie hinters Haus, auf dem Grundstück wo sie kein Loch unterm irgendeinem Busch finden konnte, geführt. Coco setzte sich hin um ihr Geschäft zu erledigen, dachte ich… und siehe da: Sie wirft ein Welpe am Ort und Stelle! Lässt das Baby, das noch in der Blase war, auf dem Rasen liegen und rennt zu ihren anderen Babys. „No Problemo! Mama hat ein Handtuch dabei, befreit das Baby aus der Blase und kommt mit meinem Baby hinterher.“😊 Jesus, da kam ich wieder ins Schwitzen! Und so ging es weiter und sie ist von da nach da und hat überallhin ein Welpe geworfen bis sie fertig war und sie dann ruhig in ihrem Bettchen geschlummert hat. Unsere Schönheit hat 9 Welpen von 6:25 bis 9:50 geworfen. Für mich war das ein kleines Wunder, denn Sunny hat bei jedem Wurf viel länger gebraucht. Sunny warf ihre 10 Babys in 11 ½ Stunden, also war Coco für mich in der Hinsicht ein Speedy Gonzales.  

Coco ist eine großartige Mutter. Sie bleibt in der Wurfkiste liegen, füttert artig ihre Babys, schleckt und putzt, aber nur solange die Babys nur Pipi machen. Sobald sie Kot absetzen zieht sie die Nase hoch. Damit hat sie sich nicht anfreunden können und hat es nie getan. Tolle Hündin! 😊 Macht ja nix! Mama kann ja putzen und waschen. Coco war noch nie ein Unratfresser und wird glaube ich noch nie einen werden. Sie ist halt eine Prinzessin. 

Cocos Erziehungsmethoden sind fast die Gleichen die ich bei Sunny beobachten konnte. Sie strahlt zwar nicht so viel Macht wie Sunny aus und kann sich nicht immer so wie Sunny durchsetzen, aber sie ist ein kluges Mädchen und wenn die Welpen die Milchbar, die eigentlich geschlossen ist attackieren, rennt sie davon und lässt die Babys in Gipsys Obhut. Die Welpen lieben Gipsy und Gipsy quietscht, wenn sich diese kleine Eisbären 2 cm von ihr entfernen wollen. Tante Gipsy spielt mit den Kleinen, zeigt ihnen wie sie mit einer Schnur, oder Spielzeug spielen können, wie sie die Büsche für den Winter zurecht anknabbern können usw. Großartige Tante! 

Alle Welpen haben wunderbare, großartige Familien gefunden. Gott sei Dank! Das Unterbringen meinen Welpen ist jedes Mal mein größter Stress und meine größte Sorge. Die RICHTIGE Familie für meine Babys zu wählen ist das Wichtigste für mich und jedes Mal hoffe ich, dass ich keine Fehlentscheidungen getroffen habe. 

05.06.2018 

Coco und Malis Welpen sind mittlerweile 1 Jahr alt. Sie sind brav, klug, lieb und superhübsch. Ihre Familien sind glücklich, zufrieden und dankbar. Was noch wichtiger ist, ist dass sie meine Babys über alles lieben. Sie sind in diesen lieben Familien nicht nur Hunde, sondern Familienmitglieder. So muss es sein!  

12.07.2018 

Unser Cesar kommt zu uns und bleibt bis zum 29.08.2018 hier. Er muss seinen Urlaub auch irgendwo verbringen. 😊 Cesar ist mittlerweile 1 Jahr alt. Er wurde ist ein seeeehr ruhiger, ausgeglichener Rüde. Er hat sich sofort in unserem Zuhause wohl gefühlt und hat sich ohne Probleme in dem Rudel integriert. Perfekt! Ich merke, dass seine Familie (totale Anfänger) sich sehr viel Zeit für ihn genommen und mit ihm verbracht hat, denn Cesar ist supergut erzogen. Z.B: Kommt sofort auf Pfiff und er kam sogar bei meinem mickrigen Pfiff zu mir. (Kann nur leise pfeifen. ☹) Er konnte eine Menge Tricks, die ihm wohl die Kinder der Familie beigebracht haben. Cesar ist ein toller Rüde geworden, der seiner Familie nur Freude bereitet. Ich bin unendlich stolz auf diese Familie und natürlich auf meinem Cesar!  

29.08.18 -Welpentreff 

Weil Cesar am 29.08.18 abgeholt werden wird, haben wir (meine Welpen-Abnehmern und wir) uns kurzfristig für ein Treffen entschieden. Leider sind viele Familien in Urlaub gewesen und konnten deswegen daran nicht teilnehmen. Diese Familien haben wir mit Bildern und Videos versorgt sowie sie uns allen mit Bildern aus dem Urlaub versorgt haben.  

Unsere Veranstaltung war ein voller Erfolg. Die Chemie zwischen uns Menschen und die zwischen unseren Hunden hat zu 100% gepasst.