d
c

Geburt – Coco

 

13.10.2018 = Freude = Glück = Liebe 

Ich bin erleichtert und so glücklich! Coco hat die Geburt gut überstanden und die Babys sind ein Traum.

So viele liebe Freunde, liebe Welpeninteressenten, die Familien, die schon einen Welpen von uns haben und die ich einfach nur lieb habe, sowie unheimlich viele Internet – Freunde von überall auf dieser Welt, die ich durchs Instagram kennengelernt habe, haben mit uns mitgefiebert, für uns gebeten, an uns gedacht und uns durch ihre Liebe und ihre “finger crossing”, oder durchs “Daumendrücken”, mental und seelisch unterstützt. An dieser Stelle möchte ich mich an all diesen tollen “of Be My Forever”- Goldens Freunde und Fans oder gar unsere Freunde ganz herzlich bedanken. Einen ganz besonderen Dank an meinen Züchterkolleginnen Sabrina Ehrenmann und Cornelia Kopp, an meiner Schweizerin Angela Kinter sowie an meinem lieben Freund @rouseygoldens aus Illinois – USA (rouseygoldens.com) bedanken. Ihr wart mir alle eine solide Stütze in den letzten Tagen!

Und nun zu der Geburt unserer süßen Welpen:

Um 2:30 Uhr kam mein Mann, der ab etwa 23:30 Uhr Wache bei der Coco gehalten hat, total aufgelöst, zu meinem Sofa und sagte: “Komm schnell! Das Fruchtwasser ist ab!” Er dachte wohl, dass Coco ihn sofort mit einem Welpen “überfordern wird. 🙄Coco hat das Fruchtwasser im Bett verloren. Kein Problem, denn die Matratze ist mit einem wasserfesten Überzug bezogen.

Um 3:13 Uhr hechelt Coco in ihrem Bettchen. Nach einer Weile steht sie auf, läuft zu dem halbrunden Bett wo sie ihre “Frust” ablässt. Sie hat in dem Bett gescharrt und gescharrt. Sie wollte unter ihren Krallen das Bett spüren und nicht irgendwelche Handtücher oder Unterlagen. Nun ist der Bezug kaputt und mir ist das ehrlich gesagt egal. 🤷‍♀️

Ab 3:18 Uhr hatte Coco Presswehen. Zuerst zählte ich 12 Wehen, 5 Minuten später zähle ich noch mal 7 und bevor das erste Baby kam, noch mal 7 Wehen.

3:36 Uhr ist unser erster Junge geboren, der der Welt erst mal mit dem Po “Hallo!” gesagt. Er wiegt 396 g und trägt ein blaues Band. Willy hat ihn”Easy” genannt.

Zwischen den ersten und zweiten Welpen, hat Coco eine leere Blase rausgepresst. Die hat Coco Kraft und Zeit gekostet.

4:36 Uhr – unser erstes Mädchen ist geboren. Miss Red wiegt 426 g.

4:48 Uhr – nach 12 Presswehen, blickt Miss Pink das Licht der Welt. Sie wiegt auch 426 g.

4:57 Uhr – kommt Miss Purple, die nur 372 g wiegt. Die Tochter einer Familie, die unser Dean bekommen hat, bat mich die Miss Purple nach ihr zu nennen. Also heißt die Kleine : “Emma“. 💜

5:37 Uhr – Unser Mr. Green ist da. Er hat sich ohne Hilfe aus der Fruchtblase befreit und kam schreiend auf die                             Welt. Der Junge heißt “Enrique” 🤦‍♀️ und wiegt 440 g. Meine ältere Tochter findet diesen Namen schön.

5:47 Uhr – Unsere Miss Gold ist so hübsch! Sie wiegt 406 g.

6:08 Uhr – Es war an der Zeit wieder mal einen Jungen begrüßen zu dürfen: Mr. Silver wiegt 416 g und Judy, die Tochter einer Züchterkollegin, die eine Hündin von mir bekam, möchte ihn “Emilio” nennen. Nicole, die sich letztes Jahr in  unserem Cesar verliebt hat, mag den Namen “Emilio” auch. Emilio-Emilio kann ich den kleinen  Kerl schlecht nennen. Oder? Soll ich ihn doch Emilio-Emilio nennen, weil Doppelt besser hält?😀

6:29 Uhr – kommt unser kleinster Schatz. Miss Orange wiegt nur 350 g und ich kann jetzt schon sagen, dass sie eine gemütliche junge Dame sein wird.

6:52 Uhr – unser Mr. Black kommt auf die Welt. Er wiegt 442 g und er ist ein verfressener kleiner Engel.

7:38 Uhr – Miss Burgundy ist die, die die meiste Arbeit gehabt hat. Das fleißige Mädchen musste alle Geschwister, die ihr den Weg versperrt haben, nach vorne schieben. Sie wiegt 404 g und ist ein Schatz. Sie klebt jetzt schon an meiner jüngeren Tochter.

Nach dem letzen Welpen habe ich Cocos Bauch abgetastet und spürte keine Frucht mehr. Coco geht mit mir in den Garten wo ich ihr an der warmen Pool-Dusche das Hinterteil wasche. Beim Waschen, sehe ich noch eine Spur von einem Mutterkuchen aus ihrer Vulva hängen und Ziehe das Stück Raus. Nach dem Waschen ziehen wir in de Wurfkiste um, die Coco diesmal – weil die Babies in der Kiste liegen – notgedrungen annimmt.

Gegen 8:30 Uhr Rufe ich meine Tierärztin an und frage sie ob ich Coco jetzt schon Oxytocin spritzen soll, denn ich denke, dass Coco nun leer ist. Sie empfahl mir die Hündin gegen 9:00 Uhr zu spritzen, was ich dann auch tat. Oxytocin soll niemand ohne den tierärztlichen Rat spritzen, denn so gut das Mittel einer Hündin auch helfen mag, es kann bei falscher Anwendung,  Probleme verursachen, die nicht mehr zu beheben sein werden können.

Coco ist müde aber glücklich. Sie kümmert sich gut um die Babys. Das Wort “toll” kann ich nicht benutzen, denn unsere Prinzessin will ihre Welpen nicht putzen, wenn sie gekotet haben. Wieder mal! Urin geht, aber Kacka nope…Coco hat noch nie Kot oder Unrat gefressen. Nun werden diese Babies viel und oft baden müssen. 😊

Wir werden eine Bildergalerie unter Menüpunkt “Welpen/Cocos Wurf 2018” für diesen Wurf erstellen und hoffen, dass Ihr Freude und Spaß daran haben werdet.

Einen schönen 13.10.2018 wünschen wir Euch!

14.10.18 – Update

Coco hat heute früh das erste mal in ihrem Leben Kacka gefressen. Sie hat Miss Gold richtig schön abgeputzt. Yeah!!!

 

R. Salmen