Geburt F-Wurf 2019 (Gipsy+Cupido)

Die Vorbereitungen auf die anstehende Geburt beginnen am 62. Tag der Trächtigkeit.

Um 2:00 Uhr hat Gipsy mich angebrummt. Sie war in ihrem Bettchen, neben meinem Sofa und hat ganz zart gehechelt. Natürlich wurde ich wach und bin mit ihr hinausgelaufen. Sie musste nicht pinkeln, denn sie hat sich auf den Granitboden in dem Anbau hingelegt und hat weiter geschlafen. Es war ihr im Wohnzimmer vielleicht zu warm. Ihre Temperatur lag um 2:00 Uhr bei 36.8 Grad. Ich habe nicht mehr schlafen können und darum habe ich sie auf dem Boden schlafen lassen und ich habe meinen Kaffee getrunken. Bin gerade ziemlich am A…sch! Um kurz nach 5:00 Uhr habe ich eine Temperatur von 37.2 gemessen. Um 5:30 Uhr hat sie gewürgt und Wasser gespuckt. Danach hat sie kurz gehechelt und sich in die Reisebox schlafen gelegt. Um 7:15 war ihre Temperatur bei 37.1 Grad und bevor wir Gassi gegangen sind war sie bei 36.9 gelegen. Ihre Augen tränen heute. Hunger hat sie nicht und heute will sie nicht einmal getrocknetes Brot fressen. Gipsys Kot ist heute pfui! Sie hat Durchfall. Während ihrer ersten Trächtigkeit hatte sie, einen Tag bevor sie ihre Babies geworfen hat, auch Durchfall. Mein Mädchen lief nur ganz kurz mit. Sie verließ uns und rannte nach Hause. Na gut, dann fällt heute die Gassirunde eben kürzer aus. Zuhause angekommen, ist sie auf den Sessel geratscht, hat sich hingelegt und hat etwas stärker gehechelt. Danach hat sie sich in die Hundehütte zurückgezogen und kam erst dann raus, als Willy die Hunde ins Auto packen wollte. Sie werden ein paar Tage bei meiner Freundin Karin Urlaub machen. Nun haben wir den Eingang der Hundehütte verbarrikadiert. Gipsy kann zwischen Wurfkiste und die Betten in den Anbau wählen. Wette, dass sie das Bettchen als Wurfkiste nehmen wird.

Temperatur:

2:00 Uhr – 36.8              5:15 Uhr – 37.2             7:15 Uhr – 37.1            8:15 Uhr – 36.9

10:30 Uhr – 36.8           13:22 Uhr – 37.1           16:20 Uhr – 36.7        17: 00 Uhr – 36.9

Bis um 15:00 Uhr hat Gipsy mal zart gehechelt, mal geschlafen. Um 15:00 Uhr hat sie wieder Wasser und Magensaft gespuckt.

Um 16:20 Uhr hat sie Fruchtwasser verloren, wenn das Fruchtwasser war. Willy hatte Dienst, weil ich mich hinlegen musste. Auf das Handtuch konnte ich eine etwa 10 cm Durchmesser nasse Stelle sehen. Es ist Fruchtwasser, aber nicht sehr viel davon. Vielleicht hat die Blase einen Riss und wird erst später platzen.

Wir haben 17:31 Uhr und seitdem sie Fruchtwasser verloren hat, hechelt sie ganz damenhaft und schläft in den Pausen total ruhig. Der Bauch ist weich. Pressen tut sie nicht. Temperatur ist noch zu niedrig. Sie möchte in das neue Bett ihre Babys auf die Welt bringen.

Meine Tierärztin hat die Bude voll, weil ihre Kollegin Urlaub hat. Toll! Sie meldet sich um 18:00 Uhr, sagt sie. Hoffentlich lässt sie mich nicht hängen.

Temperatur um 18:15 Uhr liegt bei 37.00 Grad. Noch zu niedrig. Gipsy hat sehr kurz im Bettchen gescharrt, sonst hechelt sie ganz leise und das aber auch nicht die ganze Zeit. Pressen tut sie noch nicht. Bis jetzt läuft alles ganz normal und mein Kopf weiß, dass Gipsy bei dieser Temperatur noch nicht loslegen kann, mache mir aber trotzdem Sorgen. Hoffentlich wird alles gut! 🙏

Temperatur um 19:00 Uhr bei 37.1 Grad. Sie steigt langsam an.

19:50 Uhr

Meine liebe Tierärztin hat angerufen. Sie sagt, dass Gipsy zwar Fruchtwasser verloren hat, aber dass sie sich noch nicht in der Geburt befindet. Sie hat Vorwehen, die ja unangenehm für die Hündin sind (was ich bei Gipsy fast nicht beobachten kann) und sie sagt, dass sie noch nicht alle Anzeichen einer bevorstehenden Geburt hat, was ich selber auch weiß. Würde sie ständig Flüssigkeit, Schleim, Blut oder andere Säfte verlieren, würde sie sich Gedanken machen, aber so wie ich ihr Gipsys Zustand beschreibe, denkt sie, dass alles in Ordnung ist. Ihre Erklärungen und die Bestätigung meinen Vermutungen, beruhigen mich schon ein wenig. Wir telefonieren wieder um 21:30 Uhr.

21:00 Uhr

Irgendwie habe ich Gipsy zu einem Spaziergang überredet: Hinzu gemütlich und angeleint, zurück frei und in Galopp. Sie hechelt jetzt öfters und dabei legt sie ihre Öhrchen an. So zeigt Gipsy, dass sie Schmerzen hat. Das ist ALLES!

Danke euch ALLEN da draußen für eure Unterstützung! 🙏 Ihr beruhigt meine strapazierte Nerven wirklich! Manche Nachrichten sind so ergreifend, dass ich heulen muss. Ihr seid alle sehr lieb! 💖💖💖Danke!

Um 21:30 Uhr habe ich mit unserer Tierärztin wieder telefoniert. Ich habe ihr Gipsys momentanes Befinden beschrieben und sie ist auch der Meinung, dass Gipsy in der Eröffnungsphase steckt. Mittlerweile hechelt sie stärker und hat kürzere Verschnaufpausen. Die Temperatur ist immer noch bei 37.1. Eine lange Nacht steht uns bevor.

Bis um 22:34 hat Gipsy nur gehechelt und in den Hechelpausen geschlafen. Danach wurde sie etwas unruhig:

22:54 – möchte in den Garten, wo sie Pipi gemacht hat. Danach lief sie schnell wieder hinein.

22:56 – steht wieder auf und möchte wieder in den Garten. Diesmal läuft sie durch den ganzen Garten. Wir dachten, dass sie vielleicht koten muss, hat sie aber nicht.

23:04 – geht wieder ins Bettchen

23:09 – steht auf und läuft zu der Tür. Vor der Tür legt sie sich hin und bleibt auf dem kalten Boden bis um 23:22 Uhr liegen.

23:22 – Läuft zu ihrem Bett und legt sich hin, bleibt aber nicht lange liegen. Sie dreht sich im Bett, schnuppert an ihrer Scham, schleckt sich ein wenig, kommt aber nicht so gut hin. Ihre Ohren hält sie hoch und an ihrem Köpchen gedrückt. Sie hat jetzt richtig Schmerzen. 💔

23:29 – läuft in den Garten wo sie wieder ihre Blase entleeren muss.

23:33 – Scharrt in ihrem Bettchen.

23:43 – Steht auf und untersucht das Handtuch, das diesmal eine große nasse Stelle aufweist. Sie versucht ihr “Nest” zu reinigen und schleckt das Handtuch, das nur nass ist, sauber.

24:00 messe ich eine Temperatur von 37.3 🙏 Es läuft alles gut bis jetzt.

Es ist 1:10 Uhr und Gipsy ist noch beim Hecheln. Sie ist soooo lieb! Gebe ich ihr Wasser, schleckt sie mir die Hände. Streichele ich sie, schleckt sich mich ab. Mein Mädchen ist sogar fürs Temperatur-messen dankbar, denn wenn ich das tue, schleckt sie mich auch ab. Liebe dich Gipsy! 💝

1:28 Uhr – Pipirunde. Sie lief so schnell wieder hinein, dass ich nur das nasse Handtuch entfernen und kein Frisches auf die Unterlagen drauflegen konnte.

1:46 Uhr – Gipsy hatte ihre erste Presswehe (PW)

2:00 Uhr – 12 Stunden seit dem Temperaturabfall. Die Eröffnungsphase dauert und dauert. 12 Stunden ist eigentlich keine lange Zeit, aber wenn man seine geliebte Hündin so viele Stunden beim Leiden zuschauen muss, kommen einem diese Stunden wie eine Ewigkeit vor.

Um 1:53 und 2:02 Uhr presst sie 2x. Um 2:07 Uhr presst sie 4x hintereinander. Die Wehen sind nicht so stark momentan, werden es aber bald sein.

Um 2:40 Uhr presst Gipsy eine leere Blase raus. Ich untersuche sie danach und spüre, dass der Geburtskanal noch nicht ganz geöffnet ist. Eine Babyschnauze und Pfötchen spüre ich etwa 8 cm weiter. Ich rufe gegen 15:30 Uhr meine TA an und berichte ihr. ich habe mir Sorgen gemacht, weil eben die Fruchtblase schon kurz vor 24:00 Uhr geplatzt war und weil nach 3.5 Stunden noch kein Baby geboren wurde. Durch diesen engen Kanal, kommt kein Baby durch. Wir haben ausgemacht, dass wir Gipsy in die Praxis bringen, wenn sie in der nächsten Stunde keinen Welpen auf die Welt bringt.

Nachtrag:

Um 3:50 Uhr hat Gipsy endlich auch mal fleißig gebuddelt. Sie hat sich draußen im Tiefbau versucht, hat ihr aber nicht gefallen. Also kam sie hinein und hat das Bett malträtiert. Gott sei Dank! Ich frage mich was ist besser: Eine aufgedrehte Hündin zu haben, die bei einer Geburt unruhig ist und alles anzeigt, was in den Büchern steht, oder eine sehr ruhige Hündin, die fast nichts anzeigt und Einem damit in den Wahnsinn treibt? Ich glaube, ich würde doch die ruhige Hündin nehmen. 😁 Nachdem sie so fleißig im Bett gescharrt hat und ein paar draußen gepinkelt hat, habe ich sie wieder untersucht und siehe da:der Geburtskanal hat sich gedehnt.

4:15 Uhr – Gipsy scharrt so sehr, dass das Bettchen wackelt. Super, mein Mädchen!

4:37 Uhr – Mr. Blue 💙 kommt durch einen sehr gelungenen “Kopfsprung” auf die Welt. Er befindet sich noch in der Blase und Gipsy packt ihn aus, nabelt ihn ab und massiert seinen kleinen Körper mit ihrer Zunge. Sie liebt ihn!!! Winselt und fiept als sie sich um ihn kümmert. Mr. Blue wiegt 476 g.

5:04 Uhr – Miss Pink 💖 begrüßt mit ihrem Popo die Welt. Sie wird genauso toll von ihrer Mutter versorgt. Miss Pink wiegt 420 g.

5:29 Uhr – Miss Red  ❤ kommt auch in der Steißlage zur Welt. Sie wiegt 442 g.

5:37 Uhr – Mr. Green 💚 ist der Nächste, der in die Steißlage auf die Welt kam. Er wiegt 466 g.

6:03 Uhr – Miss Purple 💜 wiegt 452 g und war anständig. Sie kam mit dem Kopf zuerst durchs Geburtskanal.

6:17 Uhr – Der nächste, der uns mit seinem süßen Popo begrüßt ist Mr. Brown. Er wiegt 462 g.

Um 6:42 presst Gipsy noch eine leere Blase aus.

7:07 – Unser Mr. L-Blue kommt auch in die Steißlage. Er wiegt 438 g

7:33 Uhr – Miss Yellow 💛 , die zuerst ein apricot – Bändchen um hatte, ließ uns erst ihren schönen Kopf sehen. Sie wiegt 424 g.

Nachdem das letzte Mädchen versorgt war, hat sich Gipsy total entspannt und ist eingeschlafen. Wir ließen sie schlafen und haben erst später ihr “Nest” sauber gemacht. So eine saubere Geburt hatten wir noch nie. Diese Hündin hat sogar die Unterlagen sauber machen wollen. Gipsy ist wirklich ein Schmuddel, aber wenn’s um ihre Intimzone oder ihre Babys und deren Nest geht, ist sie sehr pingelig.

Um 9:30 Uhr habe ich Gipsy Oxytocin gespritzt. Danach sind wir ins Wohnzimmer umgezogen.

Alle Babys sind gut beieinander und sind sehr ruhig. Ich bin unendlich froh, dass sie alle ohne Probleme auf die Welt gekommen sind und ich bin auch sehr glücklich, dass Gipsy nicht so ausgemergelt wie nach ihrem ersten Wurf ausschaut. Sie ist eine schöne Mama und eine ganz Liebe noch dazu.

Unsere Frau Dok hat uns um kurz vor 7:00 Uhr angerufen um nach Gipsys Befinden zu fragen. Danke ihr für ihre Fürsorge! 🙏

Danke jedem, der uns durch seine Gedanken oder Gebete unterstützt hat! Ich bin froh EUCH ALLE kennengelernt zu haben! 🙏💝

 

Translate »