d
c

Kora Mediguard (Sunny)

Geboren am 05.06.2008

FCI COR A 2316-8 / 111

K9data: Ahnentafel/Pedigree Sunny

Kora Mediguard (Sunny) geboren am 05.06.2008, kam im Herbst 2008 zu uns. Meine große Tochter hat sich in sie verliebt und wollte sie unbedingt haben. Sie war eine ganz, ganz Hübsche, aber auch ein „Jammerlappen“, die ständig geknuddelt werden wollte. Hat sie aus ihrem Napf gefressen, hat sie gejammert, hat man sie nicht so beachtet, wie die Madame wollte, hat sie gejammert. Das Sauberwerden hat bei ihr ewig gedauert: Millionen Jahre!!! Wir waren ständig auf dem Acker und haben gewartet, dass Madame ihr Geschäft macht. Draußen hat sie nur kurz ihre Blase entleert. Für die große Pfütze und das große Geschäft hat sie sich lieber auf die Fließen hingehockt und sich dort entleert. Die ganze Welt haben wir nach Rat gefragt. Der Armen habe ich sogar, als wir mal für 2 Stunden weg mussten, einen Badeanzug in blau (der mit den 3 Streifen), angezogen. Schick war sie! Der Badeanzug war ihr wohl egal, denn als wir zurückkamen, war ihr Popo und ihr blaues Teil voll mit Kacka. Irgendwann, als wir mal wieder weg mussten, haben wir sie in einer Reisebox eingesperrt und so hat sie sich mit der Zeit an das Saubersein gewöhnt. Ach! Und die Gartenmöbel (Holz) haben ihr sehr gut geschmeckt. Sogar mit Tabasco… Sunny hat viele Holzsachen angeknabbert und viele Decken und Teppiche kaputt gebissen, ABER sie war/ist ein sehr liebes Mädchen und eine sehr gut erzogene Hündin. Sie hört wie eine eins, ärgert uns nie, läuft immer bei Fuß (eigentlich läuft sie immer „Arsch“), apportiert gerne, ist immer sauber, trinkt nicht aus der Pfütze, frisst keinen Unrat, liebt Kinder sehr und ist eine wunderbare Mama. Sie teilt sich die Mama-Aufgabe sehr gerne mit uns: Wir dürfen ihre Welpen andocken, dürfen sie nehmen, halten und knuddeln. Wenn es ihr zu warm im Wohnzimmer ist, dann will sie raus und überlässt uns ihre Babys. Sie wurde drei Mal von Bambi gedeckt und hatte einen Wurf mit 7 Babys, der nächste mit 10 und noch einen mit 1 Baby-der Tony, der einfach eine wunderschöne Erfahrung war. Tony war der bravste, beste Junge, den wir je hatten. Jeder dachte, dass aus ihm ein verzogener, kleiner Welpe werden wird, weil er nun mal als Einzelkind aufwachsen muss. Nun war aber Tony ein spezieller Junge. Sunny hatte ihn sehr lieb, hat ihn aber auch super gut erzogen. Dieser Welpe ist nur dann aus der Wurfkiste raus, wenn wir ich dazu eingeladen hatten. Dieser Welpe hat nicht einmal sein großes Geschäft in der Wurfkiste gemacht, nachdem er sich selbständig fortbewegen konnte. Er hat noch nie gejammert, noch nie gebellt und war nicht ein einziges Mal aufgeregt oder aufgedreht. Tony war so ruhig und lieb wie seine Sunny und Bambi.  Seine neue Familie liebt ihn abgöttisch und er dankt es ihnen mit Liebe und Treue. Tony wie andere Babys von uns auch, kommen manchmal zu Besuch. Darauf freue ich mich jedes Mal. Sunny und Bambis Babys waren/sind einfach ein ruhiger, ausgeglichener Traum. Ich liebe diese Hunde! 

Ein letztes Mal wurde Sunny von einem fremden Rüden gedeckt. (A-Wurf) Meine Wahl war leider nicht ideal. Der Rüde hatte ein struppiges Fell, hatte Durchfall und war mehr an den Büschen als an meiner Hündin interessiert und das obwohl Sunny ihre Steh-Tage hatte. Dieser Rüde hat auf Befehl gedeckt: „Buddy, mach dein Job!“ Puhh! Wusste nicht, dass es sowas gibt. ☹ Als ich fragte, warum der Rüde so struppig ist und warum er Durchfall hat, wurde ich mit Ausreden wie falsches Futter, Furminator usw, beruhigt. Als die Babys auf die Welt kamen und als ein paar Monate später eine Hündin als Allergiker diagnostiziert wurde, habe ich verstanden warum der Rüde ein struppiges Fell und Durchfall hatte. Dann erst habe ich diese Züchterin und ihre Zucht gegoogelt und fand ganz schön viele Beiträge von Welpenkäufern, die kranke/allergische Welpen von dieser Frau gekauft haben, erfasst. Annabels Familie ist mit der Hündin sehr glücklich und sie haben ihre Allergien in dem Griff. Gott sei Dank!

Die Babys von diesem Wurf waren ganz anders als Sunnys und Bambis Babys. Diese waren auch wunderschön, aber vom Wesen her, waren sie mehr action-Labradore als ruhige Golden Retriever. Bin so froh, dass die Welpen Sunnys Gemüt, ihre Augen und manche sogar ihre Fellfarbe geerbt haben. Und ich bin auch froh die richtigen Familien für meine Babys gefunden zu haben. Die neuen Besitzer sind alle sportlich, machen Hundesport, Rettungsstaffel oder andere Sachen mit ihren Hunden und so sind sie mit Sunnys sportlichen Nachwuchs sehr zufrieden. Glück gehabt!  

Wieder was daraus gelernt: Augen auf!!! nicht nur beim Welpenkauf, sondern auch bei der Wahl des Deckrüden. Seit dieser Erfahrung fahre ich schon im Vorfeld zum Deckrüden-Besitzer und schaue mir den Hund, die Zucht und die Züchterin an, denn an Märchen glaube ich seitdem nicht mehr! Hat die Züchterin was zu verbergen → darf man sich nicht überall umschauen. Wenn die Zuchtstätte nicht sauber genug ist, wenn der Besitzer des Rüden billiges Futter füttert, wenn der Hund nicht an Menschen interessiert ist und er keine Streicheleinheiten von einem Fremden haben will, oder sogar vor Fremden scheut, suche ich nach einem anderen Rüden und es ist mir egal wie lange ich suchen, oder wie lange ich fahren muss.  

Sunny ist der Rudelführer, obwohl wenn man sie anschaut und wenn sie einen mit ihrem traurigen Blick anstarrt, man nicht glauben kann, dass sie die Chefin sein soll.  Sie lässt ihre Schnauze „zittern“ und schon ist Bambi der bravste Hund auf Erden.  Er unterwirft sich und überlässt ihr alle Spielzeuge, damit er Ruhe hat. Hinter den Bällen braucht er gar nicht mehr herrennen, denkt er sich, denn sie lässt ihn sowieso keinen fangen. Andere Hunde behandelt sie genauso: unterwerfen sich sofort und haben Respekt vor ihr und ihren Wünschen. Der einzige Hund, vor dem Sunny Respekt hat, ist ein kastrierter Mischling, der bei uns in der Nähe wohnt. Er ist grob und etwas rund, aber sie liebt ihn. Sobald sie ihn erblickt, wedelt sie mit dem Schwanz, quietscht, rennt auf ihn zu und schleckt ihn übers Maul. Wo die Liebe hinfällt… 

Meine große Tochter und mein Mann sind in Sunny vernarrt. Ich habe sie auch sehr, sehr gerne und ich weiß, dass sie meine Stütze ist, aber ehrlich gesagt, liebe ich Bambi am meisten.  

05.06.2018 – Sunny ist 10 Jahre alt! Alles Gute zum Geburtstag mein liebes Mädchen! Bleib uns noch lange erhalten! Du bist die beste Mama, beste Oma und die beste Chefin überhaupt. Meine Hilfe und meine Stütze bist NUR du! Danke meine Prinzessin, dass du uns tagtäglich jede Menge Freude bereitest. Du bist meine BESTE!